Hellmuth Opitz
Hellmuth Opitz

2. „Writer in Residence“ Aufenthalt im Brechthus

BrechthusDas Brechthus-Konsortium hat die Anfrage positiv beschieden: Vom 26. August bis zum 23. September 2016 wird Hellmuth Opitz zum zweiten Mal nach 2010 im Brechthus im dänischen Svendborg an seinen Gedichten arbeiten können. Das langgestreckte Fachwerkhaus, ursprünglich eine größere reetgedeckte Fischerkate direkt am Svendborgsund, diente dem Dichter Bertolt Brecht als erste Heimstatt, nachdem er vor den Nazis in Deutschland ins dänische Exil geflohen war. Hier lebte Brecht mit seiner Familie von 1933-1939, hier entstanden bedeutende Werke wie „Mutter Courage und ihre Kinder“, „Die Gewehre der Frau Carrar“, „Furcht und Elend des dritten Reichs“ sowie die „Svendborger Gedichte.“ Der Verein, der das Brechthus heute betreut, stellt das Haus seit den frühen 90er Jahren Künstlern verschiedener Sparten, die an einem konkreten Projekt arbeiten, als Domizil zur Verfügung. Die Künstler verpflichten sich im Gegenzug, an lokalen Aktivitäten teilzunehmen und das kulturelle Leben Svendborgs zu bereichern. In diesem Frühjahr wird Hellmuth Opitz die Arbeiten am Libretto der Kinder-Pop-Oper „Tilda“ beenden, um sich anschließend voll und ganz der Arbeit an seinem neuen Gedichtband (Titel steht noch nicht fest) zu widmen. Der Band soll im Spätsommer 2017 erscheinen. Der Aufenthalt in Svendborg wird hoffentlich den entscheidenden Inspirationsschub zur Fertigstellung liefern.

Lesungen 2016


11. Juni, Wandersleben, 17 Uhr

Pfarrkirchhof Drei Gleichen,
Lesung beim Menantes-Preis für erotische Literatur
---

8. Oktober, Herford, 20 Uhr

Privatveranstaltung
---

18. November, Hiddenhausen, 20 Uhr

Kulturwerkstatt, musikalische Lesung gemeinsam
mit der Band Another Train
---

26. August - 23. September Svendborg/Dänemark

„Writer in Residence“-Aufenthalt im Brechthus
---

20. Oktober Berlin 20 Uhr

Naumannstraße 3, Berlin-Schöneberg
Gast bei der Lesebühne Naumann Dr3i
gemeinsam mit Jo Lenz, Matthias Rische,
Michael Messer
---